Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


system:ad

Domain

Menü: System → Domain

Maske der Domainverwaltung

Vor Erstellen der Domain sollte das Netzwerk und die Zertifikate konfiguriert sein. Zur Erstellung einer Domain muss die Netzwerkkarte statisch mit einer festen Adresse konfiguriert sein. Die Domain wird genau an eine Netzwerkkarte gebunden ( vergleiche dazu die Samba Dokumentation ). Der Server kann als Primary (PDC), Secondary(BDC) Domain Controller oder als Standalone Server betrieben werden. Als Standalone Server ist er nur in der Lage Freigaben per SMB zur Verfügung zu stellen.

Bedeutung der Parameter als PDC:

Name Bedeutung
Domain:Name der Domain z.B. test.tld
Workgroup:Name der Workgroup z.B. TEST
Beschreibung:Beschreibung des Rechners - kann leer bleiben
Schnittstelle:Name der Schnittstelle an die die Domain gebunden wird
Admin Password:Password des Domain Administrators
DNS Forward:IP Adresse des Name Servers der für Adressauflösungen ausserhalb der Domain zuständig ist
DHCP Start, Endadresse:Addressbereich in der nicht fixe DHCP Adressen vergeben werden

Bedeutung der Parameter als BDC:

Name Bedeutung
Domain:Name der Domain z.B. test.tld
Workgroup:Name der Workgroup z.B. TEST
Beschreibung:Beschreibung des Rechners - kann leer bleiben
Schnittstelle:Name der Schnittstelle an die die Domain gebunden wird
Administrator:Benutzer in der Domain mit Administrationsrechten zum Verbinden mit einer bestehenden Domain
Admin Password:Password dieses Domain Administrators
DNS Forward:IP Adresse des Name Servers der für Adressauflösungen ausserhalb der Domain zuständig ist
DHCP Start, Endadresse:Addressbereich in der nicht fixe DHCP Adressen vergeben werden
PDC Name: Name des Primary Domain Controllers
PDC Adressse: IP Adresse des Primary Domain Controllers
system/ad.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/02 18:50 von Mannfred Nelson